in

Österreichs Mehrheit für die völlige Gleichstellung der Ehe

Die meisten Österreicher möchten die Gleichstellung von Schwulen und Lesben in ihrem Land. Das ermittlete jüngst das Linzer Market Institut.


Einzig das Parlament hängt derzeit hinterher. Entsprechend einer durchgeführten Umfrage sprechen sich insgesamt 66 % der Österreicher für gleiche Eherechte aus, dagegen sind 33 %. Beim Adoptionsrecht verhält es sich ähnlich, hier sind 56 % der Befragten dafür und 37 % dagegen. Bei den ÖVP- und FPÖ-WählerInnen geht die Mehrheit nur knapp konform mit dem Ehe- und Adoptionsverbot gleichgeschlechtlicher Paare, so der Institutsleiter.

Vor allem die zweitstärkste Partei, die ÖPV stellt sich verbissen gegen die Realität und blockiert jeden Versuch, die Gleichstellung in Österreich einzuführen. Dennoch könnte es bei einer Abstimmung im österreichischen Nationalrat zu einer knappen Mehrheit kommen und damit eine jahrzehntelange Ungleichbehandlung von Lesben und Schwulen im Land beenden könnte.

Written by Karin Beckmann

Umfrage: Papst Franziskus holt Haltung der Gläubigen zur Homosexualität ein

Neue rechtsextremistische Übergriffe in Russland und der Ukraine