in

Glitter und Glamour beim Las Vegas Pride

Der Glitter und Glamour von Vegas, seine großen Stars und unglaublichen Hotels scheinen wie geschaffen für die Schwulen-Kultur. Besucher stellen jedoch oft fest, dass die Schwulen-Szene in Vegas überraschend kleinstädtisch wirkt. Das ist zumindest der Fall, bis im September Pride stattfindet, das schwule, lesbische, bisexuelle, transsexuelle und heterosexuelle Gemeinschaften in einer zweitägigen Feier zusammenbringt.

Die Parade

Der erste Event, mit dem die Feier beginnt, ist die von der LGBT Gemeinschaft in Süd Nevada veranstaltete Night Parade. Diese bietet ein tolles Erlebnis sowohl für schwule als auch heterosexuelle geschäftliche Communities, Agenturen, zivile Gruppen, Kirchen und gemeinnützige Organisationen aus der Gegend. Die Prozession beginnt im 20.00h am West Charleton Boulevard und führt entlang der 4. Straße zur Ogden Avenue, während die wichtigste Stufe der Parade an der Bridger Avenue nur zwei Blocks südlich von der Freemont Street Experience stattfindet.

Das Festival

Das Hauptfestival des Pride findet im Clark Government Country Amphitheater statt, das in der westlichen Innenstadt von Las Vegas liegt. Die riesige Außenbühne wird zum Heim lokaler Talente und großer Künstler, auch wenn noch keine großen Namen bekanntgegeben wurden. Die Zuschauer können das Geschehen von dem umgebenden, luxuriösen Rasen aus beobachten. Auch Getränke werden von LGBT Kellnern serviert, und es gibt einen Essens-Hof, und über 100 Aussteller bieten reichhaltige Aussichten. Jeder ist willkommen, unabhängig von Geschlecht, Sexualität und Familienstatus.

Wohnen in Vegas

Pride-TopBarDie große Mehrheit der Hotels in Vegas gibt sich Mühe, schwules und lesbisches Klientel zu bewirten, und es gibt bei weitem genügend Möglichkeiten. Aber wenn schwulenfreundlich einfach nicht genug ist, dann ist das Blue Moon Gay Resort für schwule Männer wahrscheinlich die beste Option in der Stadt. Wunderschöne Zimmer, ein privater Pool mit Wasserfall, Whirlpools und Dampfbäder sind nur ein Teil der Verlockungen in diesem reinen Männer-Etablissement. Ein weiterer großer Vorteil des Blue Moon ist, dass Wi-Fi zur Verfügung steht und Sie das kostenlose kontinentale Frühstück des Hotels genießen.

Je nachdem, wie lange Sie in Vegas bleiben, gibt es auch abgesehen vom Pride so viel zu sehen; vom populärsten Schwulen-Club Krave bis zur Schwulen-Sauna und Badehaus Hawk’s Gym an der East Sahara Avenue bis zur plüschigen Glücksspiel-Schwulenbar Escape Lounge. Lassen Sie sich das Las Vegas Pride jedoch keinesfalls entgehen, das letzte der großen amerikanischen Prides im nächsten Jahr.

Bilder: lasvegaspride.org

Written by Stefan Ziegler

Umkehrkurse mit Nackttänzen: Hetero in drei Tagen!

USA: Homo-Ehe nun auch in Illinois