in

QueerTango Festival Berlin

QueerTango Festival
© ~maja*majika~ /CC-BY-SA 2.0 (via Flickr Commons)

In Berlin findet dieses Jahr vom 24. bis 27. Juli zum vierten Mal in Folge das internationale QueerTango Festival statt. Ab dem 1. Mai 2014 kann man sich auf der offiziellen Homepage online für das Festival registrieren und über das Programm informieren.

Neben faszinierenden Shows mit internationalen Künstlern werden auch Tanzworkshops für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten. In den vergangen Jahren begeisterte das Festival seine Besucher aus aller Welt vor allem durch seine lockere und aufgeschlossene Stimmung. Alles, was man zum QueerTango Festival wissen muss, wird in diesem Beitrag verraten.

Berlin ist zweitgrößte Tango-Metropole der Welt

Das Berlin eine aufregende und beeindruckende Stadt ist, weiß jeder, der schon einmal dort war. Doch die wenigsten wissen, dass Berlin als die zweitgrößte Tango-Metropole der Welt gehandelt wird. Nur in Buenos Aires, der Welthauptstadt des Tangos, wird der argentinische Tanz, der im Jahr 2009 von der UNESCO zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt wurde, noch intensiver zelebriert.

Das vielseitige Angebot an Tangokursen und Milongas in Berlin lässt aber auch an der Spreemetropole das Herz jedes Tangoliebhabers höher schlagen.

Das QueerTango Festival möchte dabei das Rollenverständnis des Tangos aufbrechen und so eine ganz neue Perspektive des Tanzens eröffnen. Es geht nicht um schlichtes „Führen“ und „Folgen“, sondern um einen respektvollen Umgang miteinander. Der sinnliche Tanz kann dadurch auf eine ganz neue Art und Weise erlebt werden.

Jetzt mit den Vorbereitungen beginnen

Im vergangenen Jahr waren die von international renommierten Tangotänzern angebotenen Tanzworkshops schnell komplett ausgebucht. Dieses Jahr werden rund 400 Besucher/innen erwartet, die gemeinsam die Freude am Tangotanzen zelebrieren möchten. Das Festival eignet sich außerdem ausgezeichnet, um neue interessante Kontakte zu knüpfen.

Durch den leidenschaftlichen Tanz wird das Eis schnell gebrochen, und so herrscht beim QueerTango Festival eine offene und ungehemmte Atmosphäre. Natürlich sollte man in adäquater Kleidung erscheinen, um dem feurigen argentinischen Tanz gerecht zu werden. Bei Anzüge.de kann man sich unkompliziert ein Outfit zusammenstellen, in dem das Tanzen noch mehr Spaß macht.

Man hat die Wahl zwischen klassischen Komplettanzügen oder kann sich nach dem Baukastensystem ein individuelles Outfit zusammenstellen.

Wer im Juli mit diversen Tanzeinlagen Eindruck schinden will, kann bereits im Vorfeld Tango Tanzkurse belegen. In Berlin gibt es eine Reihe von Tanzschulen, die sowohl Tanzkurse als auch gemeinsame Ausflüge zu Tanzshows anbieten.

Wer jetzt mit einem Tanzkurs startet, kann zum Festival in Bestform erscheinen, doch auch Anfänger werden bei den ersten gemeinsamen Tanzschritten jede Menge Spaß zusammen haben.

Bildrecht: © Flickr Dancing in the Streets John Henderson CC BY Bestimmte Rechte vorbehalten

Written by Maik Friedrich

Bündnisgrüne fordern Akteneinsicht im Fall Berliner CSD gegen Stadtrat Spallek

Neuer Vorstand im Münchner Schwulenzentrum Sub e.V.