in

USA: Schwule Männer heiraten Frauen

my husbands not gay TLC
© Screenshot TLC Video

Am vergangenen Sonntag zeigte der us-amerikanische Sender TLC die völlig fragwürdige Reality-Show „My Husband’s Not Gay“. Dabei geht es um drei mormonische Männer, aus Salt Lake City, welche sich trotz ihrer Homosexualität entscheiden eine Frau zu heiraten. Begleitet werden die „glücklichen“ Paare von einem alten Missionar. Die Männer selbst bezeichnen ihre Sexualität nicht als schwul sondern als vom gleichen Geschlecht angezogen. Der Unterschied in ihren Augen besteht darin, dass Schwule mit Männern schlafen wollen und dies auch tun und sie, welche sich „nur“ vom gleichen Geschlecht angezogen fühlen haben zwar das Bedürfnis mit Männern zu schlafen aber tun dies nicht. Welch ein Irrsinn.

My Husband’s Not Gay – Gefahr für Jugendliche?!

Petitionen von verschiedenen LGBT-Gruppen haben es nicht geschafft den Sender von der Ausstrahlung dieses schrecklichen Formats abzuhalten. Durch die Show entsteht bei den Zuschauer leicht der Eindruck, dass Homosexualität sündhaft, gegen den Willen Gottes und jederzeit leicht abzustellen sei. Gerade bei Jugendlichen, welche sich in einer sexuellen Bindungsphase befinden, wird vermittelt ihre Gefühle zu unterdrücken und in eine heterosexuelle Ehe geradezu hineinzuschlittern.

Ob man wirklich eine Serie produzieren muss, in der schwule Männer sich gegen das, was sie sind stellen und in eine heterosexuelle „Scheinehe“ einwilligen, bleibt mehr als fraglich.

Written by Maik Friedrich

PRIDE 175 Siegel für 24 queerfreundliche Unternehmen

CSD Berlin Route

CSD Berlin: Das Motto ist gewählt