screenshot YouTube
in

PrideFest – Das Spiel – organisiere deinen eigenen CSD

Der US-Konzern Atari steht kurz vor der Veröffentlichung eines neuen Spiels mit dem Namen PrideFest. Dies teilte das Unternehmen auf der GaymerX mit. Die Convention Gaymerx richtet sich insbesondere an Spieler aus der LGBT-Community. PrideFest gibt dem Spieler die Möglichkeit seinen eigenen CSD mit allem drum und dran zu organisieren und immer größere Herausforderungen zu meistern.

PrideFest für Tablet und Smartphone

Der Paradenmanager, welcher für Mobilgeräte entwickelt wird, soll schon bald erscheinen. Ziel für den Spieler ist es erfolgreich Paraden durch unterschiedliche Städte zu organisieren und dabei soviele Zuschauer wie möglich anzulocken und zu begeistern. Dabei kann man selbst die teilnehmenden Gruppen auswählen und das Aussehen der Paradenfahrzeuge bearbeiten. Auch bunte Dekorationen und geschmückte Straßenzüge können nach belieben verändert werden. Der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Hat man mit seiner Parade Erfolg winkt ein Levelaufstieg und neue Herausforderungen.

Auch ein Austausch zwischen Spielern soll möglich sein. Über konfigurierbare Avatare kann man dann die Stadt eines Freundes besuchen und ihm bei der Organisation der Parade unterstützen.

Lob für den Entwickler

Der Gründer der GaymerX, Matt Conn, ist begeistert von der Entwicklung des Spiels. Er sagte, dass der namhafte Publisher Atari die Convention unterstütze und sogar ein LGBT-Spiel veröffentliche, sei ein „großer Schritt in Richtung Gleichberechtigung“ im Gaming-Bereich. Er lobte das Unternehmen für den couragierten „ersten Schritt“.

Bleibt zu hoffen, dass das Spiel kein Reinfall wird. Ein gewisses Risiko für Konflikte besteht schon, da die LGBT-Community nur auf die klischeehaften Stereotypen und auf ihre bunten Paraden reduziert wird.

Wer sich selbst ein Bild machen möchte kann die Seite von PrideFest im Auge behalten. Wann es genau losgeht wurde noch nicht verraten, aber es soll nicht mehr lang dauern.

Justin Bieber soll Modell für Calvin Klein werden...

Wird Justin Bieber Modell für Calvin Klein?

True Blood – Ausstieg wegen homosexueller Rolle