flickr CC Anthony Citrano
in

Anne Hathaway: „Einige meiner Ex-Freunde sind schwul“

Die US-Schauspielerin Anne Hathaway hält eine Freundschaft zwischen Männern und Frauen für nahezu unmöglich.

Anne Hathaway

„Hmm, das hängt davon ab, ob die Männer schwul sind. Meine besten Freunde sind alle schwul und ich habe mich nie sexuell zu ihnen hingezogen gefühlt. Das macht die Dinge in jedem Fall um einiges unkomplizierter“, verrät Hathaway in der „In Touch“. Zudem sei die Schauspielerin davon überzeugt, dass einige ihrer Ex-Freunde schwul seien. „Sie haben das einfach nicht zugegeben. Ich glaube, das ist uns allen schon passiert“, so die Schauspielerin, die auch oft zu hören kriegt, sie sei schüchtern. „Ich war früher unglaublich schüchtern“, erinnert sich Hathaway. In Interviews habe sie ihre Hände unter dem Tisch zusammengepresst oder saß darauf, weil sie sich so unwohl fühlte, im Mittelpunkt zu stehen. Das habe sich jedoch geändert. Heutzutage mache sie ihren Mund auf. „Wenn ich an etwas glaube, dann muss ich es sagen“, so die Schauspielerin. Auch ihr großer Bruder ist schwul. Die Schauspielerin wünsche sich, dass auch New Jersey dem Vorbild New Yorks folge und die Ehe für Schwule legalisiert.

Quelle: dts, Stefan Ziegler, Bildquelle: flickr, CC Anthony Citrano

4 Non Blondes-Sängerin Linda Perry mit Sara Gilbert liiert

Bald ein finnischer schwuler Präsident?