Trump NATO
in

Trump: Offen schwuler Diplomat als Nato-Botschafter

US-Präsident Donald Trump plant verschiedenen Berichten zufolge eine weitere Personalie bekanntzugeben: Der Posten des us-amerikanischen Botschafters der Nato soll vergeben werden. Richard Grenell ist ein offen schwuler Diplomat. Er würde bei einem Zuschlag zum engeren Kreis der Trump-Regierung zählen.

Grenell ist 50 Jahre alt. Bereits unter dem früheren US-Präsidenten Bush war er als Botschafter für die Vereinten Nationen tätig. Zuletzt hatte er für den umstrittenen US-Sender Fox News als Korrespondent gearbeitet.

Richard Grenell ist als großer Trump-Unterstützer bekannt

Er ist ein grosser Supporter von Donald Trump und hatte ihn bereits seit Beginn von dessen politischer Karriere und durch den gesamten Wahlkampf hindurch unterstützt.

Trumps Position gegenüber der Nato war nach Äußerungen nicht unbedingt klar und verstimmte viele Regierungschefs. Auf Grenell kommt hier einiges politisches Geschick gelegen.

Nur 3 Wochen Berater bei Romney

Der frühere Präsidentschaftskandidat Mitt Romney hatte 2012 den versierten Diplomaten als aussenpolitischen Berater ins Team geholt. Vertreter des rechten Flügels der Republikaner hatten damals so lautstark Kritik an der Personalie geübt. Grenell trat bereits nach drei Wochen wieder zurückt.

„Es ging irgendwann nicht mehr um meine außenpolitische Kompetenz, sondern nur noch darum, dass ich schwul bin“, so Richard Grenell in einem Interview.

Say Something Love - Gay Love

Say Something Loving – Schönes neues Video zu Freundschaft und Gay Love

Looking

LOOKING – Jetzt gibt es beide Staffeln und den Film zusammen