Landtagswahl Bayern
in

Landtagswahl Bayern: Welche Partei setzt sich am stärksten für Rechte und Toleranz ein?

Landtagswahl Bayern – Insgesamt 23 Fragen sendete der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Bayern an die großen Parteien des Freistaats. Die Auswertung ist nun vollendet.

Der LSVD Bayern stellte 23 Fragen aus acht Themengebieten an die CSU, SPD, die freien Wähler, FDP, Bündnis 90/Die Grünen und an die Linke. Nun wurde das Ergebnis der Antworten veröffentlicht.

Vom Landesvorstand des LSVD Bayern, erklärte Johannes Meyer dazu:

„Wie sich die einzelnen Parteien für die gleichen Rechte, Vielfalt und Respekt einsetzen unterscheidet sich recht stark. Gerade durch die gegenwärtige Homo-Politik in Russland brauchen wir ein verstärktes Engagement für die Menschenrechte, dies ist nicht mit allen Parteien möglich. Der LSVD Bayern fordert die völlige Gleichstellung von Eingetragenen Lebenspartnerschaften im Landesrecht und einen Landesaktionsplan für Vielfalt, um ein Leben ohne Angst und Vorurteile im Miteinander zu ermöglichen.“

Die Antworten der Parteien wurden ausgewertet und übersichtlich vom LSVD in einer Grafik zusammengefasst und so kann sich nun jeder einen guten Überblick über die Positionen der einzelnen Landesparteien machen.

Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Freunde, Verwandte und Unterstützer sollten sich nun informieren, um am 15. September bei der Landtagswahl die richtige Entscheidung zu treffen.

wahlpruefsteine_bayern

© LSVD Bayern

Hier geht es zu den ausführlichen Antworten der Parteien und zur Auswertung des LSVD Bayern: bayern.lsvd.de

Titelbild: © Jwnabd /CC-BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Written by Maik Friedrich

Blutspende

change.org: Blutspende auch für Homo- und Bisexuelle

Tom Schreiber: Gleichberechtigung und Chancengleichheit als gelebte Realität