in

Homo-Ehe: Töchter von Ex-Vizepräsident Cheney zoffen sich öffentlich

Die Töchter des Ex-Vizepräsidenten der USA, Dick Cheney (72), streiten sich heftig um die Homoehe, und das neuerdings ungeniert in aller Öffentlichkeit.

Die Ältere der beiden, die 47-jährige Liz, lehnt eine flächendeckende Einführung der Homo-Ehe in den USA ab, während die vier Jahre jüngere Mary sich für die Öffnung der Ehe für Homosexuelle stark macht. Das ist auch kein Wunder, denn Mary ist lesbisch und ist seit 2012 mit Heather Poe verheiratet. Die beiden haben zwei Kinder. Dass da ein Konflikt zwischen den beiden Schwestern schwelt, ist seit längerem hinlänglich bekannt. Doch nun ist die Angelegenheit eskaliert, die „New York Times“ veröffentlichte einen Beitrag, in dem behauptet wird, Mary und Heather seien „empört“ über einen Auftritt von Liz im stockkonservativen TV-Sender Fox, in dessen Verlauf sie zwar ihre Liebe zur Schwester bekannte, sie aber fast im gleichen Atemzug für ihre Lebensweise kritisierte. Die beiden Lesben hätten den Auftritt zufällig im Fernsehen gesehen, sofort habe Mary ihr Handy ergriffen und via Facebook kundgetan: „Liz, hier geht es nicht um ein Thema, bei dem wir uneinig sind – du liegst einfach falsch und du stehst auf der falschen Seite der Geschichte.“ Das scheint auch für den Ex-Vize der USA zu gelten. Dick Cheney hat sich inzwischen gemeinsam mit seiner Frau auf die Seite von Liz geschlagen, was niemanden wirklich verwundert.

Bild: © World Economic Forum / CC-BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Written by Holger Doetsch

Holger Doetsch ist Bankkaufmann, Redakteur und Autor verschiedener Bücher, unter anderem "Elysander" und "Ein lebendiger Tag". Im Journalismus kennt er alle Seiten des Tischs, er publiziert in mehreren Zeitungen und Onlinemedien, war Pressesprecher (u. a. in der letzten DDR-Regierung) und unterrichtet seit 1995 Journalismus, PR sowie Rhetorik an verschiedenen Hochschulen.

homophobes Russland Leben in Russland

Russischer Schwuler bekommt Asyl in Deutschland

Hamburg: Schwullesbischer Weihnachtsmarkt in St. Georg