in

Kuwait plant Homo-Test an der Grenze

Kuwait Homo-Test
Kuwait Homo-Test

Ginge es nach Jussuf Mindkar, dann dürften künftig keine Homosexuellen mehr nach Kuwait einreisen.

Mindkar, immerhin als leitender Direktor im Gesundheitsministerium des Landes tätig, will „Schwule künftig erkennungsdienstlich behandeln“ und in dem Falle, in dem Lesben und Schwule entsprechende Fragen nach ihrer sexuellen Identität bejahen, ihnen die Einreise verweigern.
In einem Interview mit der Zeitung „al-Rai“ sagte Mindkar weiter, man wolle Lügner „mit wissenschaftlichen Tests“ überführen. Wie diese aussehen könnten, ließ er allerdings offen, da es „hierüber keine Erfahrungswerte gibt“. Kuwait gehört zu den 78 Staaten in der Welt, in denen Homosexualität unter zum Teil harten Strafen steht. Da Beamte in Landesministerien keine Aussagen ohne Genehmigung des Königshauses abgeben dürfen, ist davon auszugehen, dass Mindkars Aussagen von offizieller Natur sind.

Foto: © Deepak /CC-BY-SA 2.0 (via Wikimedia Commons)

Bild: © Deepak /CC-BY-SA 2.0 (via Wikimedia Commons).

Written by Holger Doetsch

Holger Doetsch ist Bankkaufmann, Redakteur und Autor verschiedener Bücher, unter anderem "Elysander" und "Ein lebendiger Tag". Im Journalismus kennt er alle Seiten des Tischs, er publiziert in mehreren Zeitungen und Onlinemedien, war Pressesprecher (u. a. in der letzten DDR-Regierung) und unterrichtet seit 1995 Journalismus, PR sowie Rhetorik an verschiedenen Hochschulen.

schwuler Bauer

Schwuler Bauer und lesbische Bäuerin bei Bauer sucht Frau

Wladimir Klitschko äußert sich über Homosexualität: Privatsache!