Die Proteste in den USA nützen etwas: Bereits in zwölf Staaten gibt es die Homo-Ehe
in

Homoehe in Kalifornien wieder erlaubt

Nach jahrelangem Hin und her hat das Berufungsgericht von Kalifornien in San Francisco das Verbot der gay Mariage für verfassungswidrig erklärt.

Damit endet der einjährige Prozess gegen den „Proposition 8“ genannten Antrag, der eine Hochzeit nur zwischen Mann und Frau akzeptiert. Der Antrag wurde 2008 von einer Interessengemeinschaft eingereicht und trat kurz darauf, unterstützt von 52 Prozent der Stimmen der kalifornischen Bevölkerung, in Kraft. Zwei Paare gingen deshalb vor Gericht. „Die Umstände in Kalifornien waren beispiellos. Der Obergerichtshof befand, dass Heirat eines der höchsten Rechte der Verfassung ist und tausende von Paaren hatten davon Gebrauch gemacht, bevor eine diskriminierende Initiative es verbot“, erklärte ein Sexual-Experte. Bis wann jetzt wieder offiziell geheiratet werden darf, steht noch nicht fest.

Bildquelle: flickr CC / kmacs83

Bald ein finnischer schwuler Präsident?

Neue HIV Medikamente bestätigen Wirksamkeit