© Ingolf /CC-BY-SA 2.0 (via Wikimedia COmmons)
in

Berlins Bürgermeister hisst die Regenbogenflagge

Am morgigen Freitag wird der regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, zusammen mit dem LSVD Berlin-Brandenburg die Regenbogenflagge am U-Bahnhof Nollendorfplatz hissen. Bei diesem, schon als traditionell anzusehenden, Termin werden sie unterstützt von Dr. Sigrid Evelyn Nikutta, Vorstandsvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe, Daniel Wall, Vorstandsvorsitzender der Wall AG, und Jörn Kriebel, Geschäftsführer der HELDISCH Werbeagentur.

Bushaltestelle der Toleranz

Wegen Bauarbeiten am Roten Rathaus findet die Eröffnung der Prideweek in diesem Jahr am U-Bhf Nollendorfplatz statt. Gleichzeitig wird auch die neue „Bushaltestelle der Toleranz“, direkt gegenüber des U-Bahnhof Ausganges eingeweiht, diese wurde erstmals in den bunten Regenbogenfarben dekoriert.

Ebenfalls nutzt man auch die Chance dieses Pressetermin, um die aktuelle Kampagne des Bündnisses gegen Homophobie vorzustellen. Diese Aktion wird hauptsächlich von den Bündnis-Mitgliedern Wall AG und HELDISCH Werbeagentur getragen.

In diesem Jahr soll insbesondere für die Akzeptanz und Gleichberechtigung von Regenbogenfamilien geworben werden.

Written by Maik Friedrich

Ehe

Berlin muss im Bundesrat für die Ehe-Öffnung stimmen!

Party

CSD Wiesbaden setzt ein starkes Zeichen