© SPD Berlin
in

Klaus Wowereit erhält Preis auf Berliner CSD

Klaus Wowereit prägte vor seiner damaligen Wahl zum Regierenden Bürgermeister von Berlin den Satz: „Ich bin schwul und das ist auch gut so.“ Aus Sicht der Berliner CSD-Organisatoren hat er damit in den vergangenen Jahren die Art und Weise geprägt, wie in der Politik mit Homosexualität umgegangen wird.

Aus diesem Grunde erhält er nun am Samstag im Rahmen des CSD Berlin den „Soul of Stonewall“-Award. Hier findet sich also der Stonewall-Begriff wieder, um den im vergangenen Jahr die Auseinandersetzungen mit dem Berliner CSD e.V. ihren Anfang nahmen. Wowereit wird den undotierten Preis auf der CSD-Bühne am Brandenburger Tor entgegennehmen.

Written by Karin Beckmann

Garten

Garten mit Regenbögen zu schwul

Die Hirschfeld-Stiftung arbeitet gegen Homophobie

Der § 175 nach 1945: Getrennte Wege und NS-Überbleibsel