in

Gay Pride 2013 in São Paulo – Über eine Million demonstrierten für Gleichheit

„Wir müssen die Verfassung ändern, so dass alle Bürger die gleichen Rechte bekommen!“ Mit diesem Appell ließ São Paulos Kulturministerin und ehemalige Bürgermeisterin Marta Suplicy die Menge auf dem Gay Pride am 2. Juni jubeln.

Etwas über eine Million Teilnehmer hatten sich zum Marsch durch die brasilianische Metropole zusammengefunden, um für ein Ende der Diskriminierung von Homosexuellen und die Homoehe zu kämpfen.

Zwar gibt es seit 2011 einige Standesämter, die gleichgeschlechtliche Paare trauen, jedoch gibt es auf nationaler Ebene keine einheitliche Regelung, da diese von religiösen Abgeordneten im Kongress weiterhin blockiert wird.

Bild: © Mikaele Teodoro/CC-BY-SA-2.0 (via Wikimedia)

Written by Steffi Boehm

Autor Mario Wirz gestorben

Botschaft, Russischer Föderationsrat

Russland: Schwuler ermordet und angezündet