© Oxana Kostromina - Ubuntu Wallpapers group /CC-BY-SA 2.0 via Flickr Commons
in

Der Lilarosa Herbst 1989

Für politisch aktive Schwule, Lesben und Transsexuelle bot der Herbst 1989 gleich drei bedeutende Ereignisse. Am 9. November feierte, der erste Spielfilm der DDR mit queerer Thematik und gleichzeitig auch der letzte DEFA-Spielfilm, „Coming-Out“ seine Premiere. An dem selben Abend und nur wenige Straßen weiter, fiel die Berliner Mauer.

In den folgenden Tagen und Wochen wuchs die bis dahin geteilte Stadt Stück für Stück wieder zusammen, auch die schwul-lesbische Szene aus Ost und West traf mit all ihren Kontrasten aufeinander.

Nur wenige Tage später am 15. November 1989 wurde das Referat für gleichgeschlechtliche Lebensweisen gegründet. Dies war die erste Vertretung von Schwulen und Lesben in der Administration in Deutschland. An diesen
lilarosa Herbst wollen soll mit einer ganz besonderen Veranstaltung erinnert werden.

Am 26. November, ab 18 Uhr wird dazu in das Abgeordnetenhaus von Berlin eingeladen. Anmelden können sich Interessierte unter:
http://gruene-fraktion-berlin.de/termin/lilarosa-herbst-89

Das Programm:

Talk I: Coming-Out zum Mauerfall – Lesben, Schwule und Transgender in Ost-Berlin
Gäste: Dirk Kummer, Peter Rausch und Dr. Ursula Sillge
Moderation: Manuela Kay

Talk II: Motzstraße und Kastanienallee – TBS/Lesbenring und HIB – Zwei Szenen treffen aufeinander
Gäste: Marinka Körzendörfer, Detlef Mücke und Michael Unger
Moderation: Dorothee Winden

Talk III: Rosa Stacheln in die Exekutive – Gründung des Referats für gleichgeschlechtliche Lebensweisen
Gäste: Albert Eckert, Lela Lähnemann, Stefan Reiß und Dorothee Winden
Moderation: Jürgen Bieniek

Organisatorische Hinweise:
Das Abgeordnetenhaus von Berlin ist barrierefrei. Bitte planen Sie für die Taschenkontrolle am Eingang etwas Zeit ein – Einlass ist ab 17.30 Uhr. Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten, diese ist jedoch keine Voraussetzung.

Bild: © Oxana Kostromina – Ubuntu Wallpapers group /CC-BY-SA 2.0 via Flickr Commons.

Written by Maik Friedrich

TV-Tipp: Freier Fall heute im SWR

Uganda bereitet neues Anti-Homo-Gesetz vor