© Olaf Merker
in

30 Jahre Teddy Award: Arte zeigt Dokumentation zum queeren Filmpreis

Heute Abend wird der Teddy Award, der queere Filmpreis, nun bereits zum 30. Mal verliehen. Aus diesem Anlass zeigt ARTE am morgigen Samstag die Dokumentation „Welcome All Sexes“ – „Willkommen all ihr Geschlechter“.

Durch die letzten drei Jahrzehnte des wohl renommiertesten und ältesten queeren Filmpreises führt Rosa von Praunheim. Mit Ausschnitten aus den Preisverleihungen, Gesprächen mit Machern und Preisträgern, Künstlern und Prominenten aus der Szene zeichnet von Praunheim die Historie des Teddy Awards und seiner zahlreichen Themen wie Emanzipation, Freiheit und Kampf gegen jede Form von Homophobie und Diskriminierung nach.

Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderen: Tilda Swinton, Joe Dallesandro, Pedro Almodovar, Werner Schroeter, John Hurt, Helmut Berger, Gus van Sant und auch Rosa von Praunheim.

All Sexes Welcome
20.02.2016
23:45 – 00:40 Uhr
ARTE

Erste Verleihung des Teddy Awards 1986

Im Jahr 1986 setzten Manfred Salzgeber und Wieland Speck die Idee, während der Berlinale auch einen Preis für queere Spielfilme, Kurzfilme und Dokumentationen zu verleihen, in die Tat um. Damals begann alles noch klein in einer Berliner Buchhandlung und es wurden Plüschbären per Post verschickt. Erste Preisträger waren die damals noch international unbekannten Regisseure Pedro Almodóvar und Gus van Sant, die heute ein fester Bestandteil der Independent Kinoszene sind. Inzwischen ist der Teddy Award zu einem der großen Events der Festspiele geworden.

Das Künstlerprogramm 2016

© Teddy Award

© Teddy Award

Neben den ernsten Themen wie AIDS, Anfeindung und Diskriminierung kommen aber auch Showacts nicht zu kurz. So werden in diesem Jahr Anna Naklab, die Sängerin des diesjährigen Sommerhits „Supergirl“, die Holländerin Kovazs und der amerikanische auf Island lebende Barde John Grant erwartet.

Durch die Verleihung führt wie auch schon in den vergangenen Jahren Jochen Schropp.

 

 

Der Teddy Award wird im Rahmen der 66. Internationalen Filmfestspiele Berlin heute Abend (19. Februar 2016) zum 30. Mal verliehen. Im Anschluss an die Verleihung steigt die „TEDDY 30 Birthday PARTY“ mit Live-Konzerten und DJs.

Übrigens wurde die Trophäe des Teddy Award von Ralf König entworfen.

Written by Maik Friedrich

Internet

Schönes queeres Internet

Rathaus Friedenau

Unterkunft für homosexuelle und transgeschlechtliche Flüchtlinge im Rathaus Friedenau