CSD Magdeburg
in

CSD Magdeburg mit Fokus auf Menschenrechte

Morgen ist es soweit und die Programmwoche rund um den 14. CSD Magdeburg startet. Ein besonderes Augenmerk möchte man in diesem Jahr dem Thema Menschenrechte einräumen. Deshalb wählte man auch das passende Motto: „LSBTI*-Rechte sind Menschenrechte“

Zur Wahl des Mottos 2015 erklärte CSD-Vorstandsmitglied Miriam Linder: „Es gibt weltweit 77 Länder auf der Welt, in denen eine Nicht-heterosexuelle Lebensweise strafbar ist und teilweise sogar mit der Todesstrafe belegt ist. Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Intersexuelle in diesen Ländern leben in der ständigen Angst vor Verfolgung und Denunzierung. Das gilt z.B. auch für die Weltmacht Russland. Menschen, die aus diesem Grund aus ihren Heimatländern flüchten, kommen zum Teil schwer traumatisiert in scheinbar sicheren, aufgeklärteren Ländern wie Deutschland an und hoffen auf einen neuen Anfang und ein Leben in Freiheit und Frieden. Es gibt jedoch mehrere authentisch dokumentierte Fälle, die zeigen, dass LSBTI*-Flüchtlinge es besonders schwer in deutschen Flüchtlingsheimen und in der deutschen Bürokratie haben. Beides wollen wir mit diversen politischen Veranstaltungen und nicht zuletzt durch unser Motto thematisieren und in den Fokus rücken“.

Insgesamt hat man in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts 20 Veranstaltungen geplant. Höhepunkte dabei sind natürlich die am 22. August vor dem Rathaus startende und dort endende CSD-Demo-Parade, das CSD-Stadtfest, welches sich zum zweiten Mal auf dem Alten Markt vor dem Rathaus abspielt und die offizielle CSD-Abschlussparty „Sleepless Night“, zum ersten Mal im First Club Magdeburg (Alter Markt 13/14).

Eröffnet wird die CSD Woche durch die Hissung der Regenbogenfahne, einem Luftballonflashmob und einem öffentlichen Rathausempfang am 14. August ab 15 Uhr. Mit dabei sind unter anderen Sören Herbst, MdL (Schirmherr des CSD Magdeburg 2015), Justizministerin Dr. Angela Kolb (CSD Schirmfrau 2011), Sozialdezernentin Simone Borris, Gleichstellungsbeauftragte Heike Ponitka und Vertreter der Stadtratsfraktionen.

Die einzelnen Termine im Überblick:

Freitag, 14. August

14:00 Uhr – Hissen der Regenbogenfahne am Rathaus und anschließend Regenbogenempfang
18:30 Uhr – Rainbow-Bowling im Bowl and Diner
23:00 Uhr – GAYDANCE – CSD Startup-Party in der Feuerwache

Samstag, 15. August

13:00 Uhr – Fahrradtour, Start vor dem Rathaus
sowie – Queere Schnitzeljagd in der Innenstadt
15:00 Uhr – „Bitte mit Sahne“ – Kaffeeklatsch im Regenbogencafé
18:00 Uhr – CSD-Andacht in der Wallonerkirche
19:00 Uhr – Bunte Bühne im Familienhaus

Sonntag, 16. August

14:00 Uhr – Sportsday auf dem Jahnsportplatz am AMO
20:00 Uhr – Kabarett mit Holger Edmaier

Montag, 17. August

19:00 Uhr – Schwule Filmnacht „Pride“ im Studiokino
21:00 Uhr – Lesbische Filmnacht „Kyss mig“ im Studiokino

Dienstag, 18. August

19:30 Uhr – Literaturnacht in der Feuerwache

Mittwoch, 19. August

19:00 Uhr – Film & Filmgespräch „Kinder_404“ in der Universität

Donnerstag, 20. August

19:00 Uhr – Diskussion „LSBTI-Flüchtlinge“ im Familienhaus

Freitag, 21. August

19:00 Uhr – Klosterschule (Safer-Sex-Workshop) im Familienhaus

Samstag, 22. August

13:00 Uhr – CSD Demo-Parade im Magdeburger Stadtzentrum
15:00 Uhr – CSD-Stadtfest auf dem Alten Markt
22:00 Uhr – „Sleepless Night“ – Offizielle CSD-Party im First Club

Alle weiteren Informationen findet ihr auch auf der Homepage des CSD Magdeburg.

gaykiss heilen

Österreichs Urteile nach Schutzalter-Paragraf vor Tilgung

Berlin leuchtet – Am 2. Oktober queer durch die Hauptstadt