in

Broschüre des LSVD gegen Mobbing an der Schule

© Toby Oxborrow /CC-BY-SA 2.0 (via Flickr Commons)

Der LSVD Berlin-Brandenburg hat mit der Unterstützung von Lambda Berlin-Brandenburg eine Anti-Mobbing Handreichung in leichter Sprache erarbeitet. Darin enthalten sind Tipps, Informationen und Anregungen rund um das Thema Mobbing aufgrund von sexuellen und geschlechtlichen Identitäten. Das Informationsmaterial wurde gezielt für Schüler mit sprachlichen Förderbedarf entwickelt.

Sandra Scheers, die Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft in Berlin erklärte dazu: „Nicht jeder Mensch hat die gleichen Ressourcen und Möglichkeiten. Daher sehen wir das Angebot in leichter Sprache als einen wichtigen Schritt, um möglichst viele Menschen für das Thema Mobbing aufgrund sexueller Identität zu sensibilisieren.“

„Der Lesben- und Schwulenverband wird zukünftig verstärkt auf eine inklusive Sprache achten. Wir dürfen Menschen auch sprachlich nicht ausschließen“ so der Leiter des LSVD Berlin-Brandenburg, Jörg Steinert.

Die Anti-Mobbing Handreichung in leichter Sprache kann in gewünschter Auflage, von Schulen kostenlos, beim LSVD unter: berlin@lsvd.de oder 030 – 22 50 22 15 bestellt werden. Auch werden Workshops für einzelne Klassen angeboten, um Informationen frühzeitig und vor allem verständlich weitergeben zu können.

Die Bekanntgabe und der Vertrieb der Publikation wird auch vom Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin unterstützt. So erhalten alle 700 Mitgliedsorganisationen sowie die Kooperationspartner in dem Juli-Rundbrief eine Handreichung in leichter Sprache als Beilage.

Als Download ist die Handreichung ebenfalls zu bekommen. Einfach auf http://berlin.lsvd.de/downloads/ vorbeischauen.

Written by Maik Friedrich

Sparkle Unicorns Reports, jeden Montag neu

Daniel Schuhmacher über sein Coming Out