in

Wenn aus Beziehung Normalität wird: So wird Langeweile verhindert

Aus der Beziehung wird Normalität? Sobald dieser Punkt erreicht wird, entsteht nicht selten auch Langeweile. Damit hieraus ein Trennungsgrund entsteht, sollte etwas Neues in der Beziehung ausprobiert werden.

In der Gesellschaft existieren viele Glaubenssätze, so zum Beispiel, dass nach zwei Jahren immer die Luft aus der Beziehung raus wäre. Zugleich entstehen weitere Probleme, die vor allem hierauf aufbauen. So kommen Gedanken auf, dass eine Trennung wohl das Beste sei. Dieses Gefühl ist aber nur temporär, denn es lässt sich beseitigen.

Wie entsteht Langeweile in der Beziehung?

Aber wodurch resultiert diese Langeweile? Das ist tatsächlich das Ergebnis der Vertrautheit. Am Anfang einer Beziehung werden viele Aktivitäten nachgegangen und es werden sogar Dinge eingegangen, auf die der andere – eigentlich – gar keine Lust hat. Das beginnt bereits bei einem Konzertbesuch der anderen Musikrichtung. Sobald diese Phase beendet ist, entsteht schnell die Langeweile —, weil die Beziehung stabil geworden ist. Eine einfache Trennung ist damit auch gar nicht mehr möglich.

Diese Langeweile ist sogar in Gesprächen festzustellen. Am Anfang einer Beziehung wird nicht gefragt, was man tun könnte. Es wird spezifisch nach etwas gefragt, welches auf die Interessen des anderes basiert. Das kann ein Bowling-Abend sein oder ein bevorstehendes Event. Sofern aber Langeweile herrscht, werden eher Vorwürfe gemacht – so zum Beispiel, dass der Fernseher scheinbar interessanter wäre als die Person selbst.

Die Beziehung aufwecken

Für viele Menschen ist die Sexualität die Basis einer Beziehung. Wenn dieser Bereich passt, dann spiegelt sich das auch in alle anderen Lebensbereiche. Doch auch die Sexualität kann mit der Zeit einschläfern. An diesem Punkt angelangt, könnten aber Kleinigkeiten bereits für neuen Spaß sorgen. So zum Beispiel die vorgestellten Sextoys auf dem Erotikportal BesteZeit, denn so entsteht auch wieder eine gewisse Spannung.

Sexualität ist aber nicht alles. Die Beziehung lässt sich auch durch gemeinsame Aktivitäten aufwecken. Ein gutes Beispiel ist dabei ein Wellness-Urlaub, das Leihen eines Sportautos für paar Stunden —, sofern beide hieran interessiert sind oder ein Städtetrip.

Langeweile tut der Beziehung gut

Wenn ständig etwas passiert, dann gewöhnen sich beide hieran ziemlich schnell. Es muss auch gelernt werden, dass Langeweile dazugehört. Es kann schließlich nicht tagtäglich etwas unternommen werden. Sofern die Beziehung nicht nur dafür da ist, um die Einsamkeit zu bewältigen, dann ist das auch kein Problem. 

Übrigens lässt sich hieran auch feststellen, ob die Person es tatsächlich ernst meint. Jemand, der eigentlich nur jemanden haben will, damit dieser nicht alleine ist, der findet kaum etwas Positives an der Langeweile. Die Gefahr eines Seitensprungs kann hierdurch sogar entstehen.

Welche Aktivitäten als Paar?

Irgendwann wurde aus jeder Aktivität etwas Normales. Die Findung neuer Aktivitäten fällt aber auch schwer. Ergänzend zu diesem Beitrag schildern wir daher Aktivitäten, welche die Beziehung auf jeden Fall Neuaufleben könnte.

Spaziergänge in der Nacht: Bereits als Kind wurde der Wald bei Nacht als unheimlich erfunden. Allerdings entstehen hierdurch auch nicht selten die besten Gespräche und Erzählungen. Erst durch solche Spaziergänge lernst du den/die Partner_in erst wirklich kennen.

Gemeinsames Meditieren: Bei der jüngeren Zielgruppe ist der Trend zu meditieren allgegenwärtig. Das ist kein Wunder, denn die Meditation stärkt eure Verbindung zueinander.

Camping: Camping am Wochenende als Alternative zur eigenen Wohnung. Da wir uns direkt in der Mitte Europas befinden, haben wir die Möglichkeit, relativ zügig in ein anderes Land zu fahren. Hieraus kann auch ein Camping Abenteuer geschaffen werden. Entweder am Meer, See oder irgendwo unter freiem Himmel. Ein Auto dafür ist schnell ausgeliehen.

Gemeinsame Ziele: Mit einem gemeinsamen Ziel entsteht auch in der Beziehung ein stärkeres „Wir“-Gefühl. Zusammen könnte eine Sprache erlernt werden, ein (Online-)Kurs begonnen werden oder sogar ein Buch geschrieben werden oder ein Podcast aufgenommen werden. Es gibt unzählige Möglichkeiten.

Fazit

Die Langeweile ist lediglich ein temporärer Zustand und kann jederzeit durch eine neue und interessante Tätigkeit aufgehoben werden. Eine Trennung wegen Langeweile ist nicht sinnvoll, denn Langeweile entsteht zwangsläufig in jeder Partnerschaft.

Written by Dastan Kasmamytov

„AndersAmen“ – Queer meets Kirche auf YouTube

Boykott gegen LGBT-feindliche polnische Brauerei