in

WGAY Gesucht — Die Community für mehr als nur tolerantes Wohnen

Ist man auf der Suche nach einer Plattform, welche die LGBTQIA Szene und heterosexuell lebende Menschen zusammen führt, stößt man hier zwangsläufig auf www.WGAY-Gesucht.de

Die Plattform ist seit Juli online und seitdem in verschiedenen Kreisen zum Thema geworden (u.a. im Libertine Magazin und auf blu.fm). Auch im neusten Bericht der Antidiskriminierungsstelle, wird deutlich, dass viele Menschen auf Grund ihres queeren Lebensstiles diskriminiert werden und dadurch z.B. die Türen potentieller neuer Wohnungen verschlossen bleiben.

Auf WGAY Gesucht wird daher Raum geschaffen, um Menschen zu ermutigen, ein klares Statement dagegen zu setzen. Der Kerngedanke wird also vor Allem durch Offenheit und Vielfalt definiert.

Ein Steckenpferd ist es, über die klassischen Modelle der Wohnraumsuche hinaus, auch einen Ort zum Vernetzen zu kreieren.

So ist es möglich ein persönliches Profil zu erstellen, welches in Zukunft auch mit diversen Social-Media Accounts verknüpft werden kann – also eine super Ergänzung für Facebook- und Instagram User.

Die Webseite offeriert zudem ein Forum inklusive Chatfunktion. Dieses eignet sich hervorragend, um Kontakte innerhalb der Community zu knüpfen und diverse Themen zu diskutieren. Die Suche nach beispielsweise toleranten Ärzten und Arbeitgebern wird so für alle User vereinfacht. Die Möglichkeiten sind durch Zuwachs und Mitwirken der Community nahezu unbegrenzt.

Als registrierter Nutzer ist es möglich, im Abschnitt „Events“, künftige und aktuellste Veranstaltungen einzusehen, zu speichern oder selbst zu erstellen.

Um den nächsten Städtetrip zu vereinfach oder die eigene Gastfreundschaft anzubieten, wird die Webseite in naher Zukunft, um die Kategorie „Couch“ erweitert. Hier werden Übernachtungsmöglichkeiten gesucht und angeboten. Hat man Lust gemeinsam kulinarische Etablissements zu entdecken oder sein favorisiertes mit anderen Usern zu teilen, ist man in dieser Kategorie ebenfalls richtig.

Joana Weber
Gründerin Joana Weber, Foto: Marius Schwarz

“Es ist für mich in erster Linie wichtig, dass die Plattform existiert, dass Menschen diesen Safe Space nutzen können, der ihnen das Thema Coming Out komplett abnimmt. Es soll einfach jeder so sein können, wie er ist und sich nicht verstecken müssen.” – Joana Weber, Gründerin von WGAY Gesucht.
Als Joana Weber die Idee für die Webseite kam und sie damit ihre Selbstständigkeit plante, betrat sie Neuland. Ihr Wohnort, das bunte Berlin, bildete als Nährboden die perfekte Grundvoraussetzung, diese Idee in die Tat umzusetzen.

Herzlichst Willkommen sind alle Menschen, ganz gleich ob sie auf der Suche nach Wohnraum in Deutschland und Österreich sind, oder einfach in einen offenen Austausch mit anderen queer denkenden Menschen gehen wollen
WGAY Gesucht erfasst somit den Zeitgeist und schafft einen virtuellen Treffpunkt, den es so noch nicht gibt

Bild: © Steffen Heil.

Diskriminierung

Doppelt soviel Menschen sind im Job geoutet – Anzahl der Diskriminierungen bleibt hoch

Karrieremesse

München: Lesbisch-schwule Karrieremesse in Lederhosen und Dirndl