Russische Garde zum schwulen Thema der Russische Botschaft
in

Russische Botschaft verhöhnt „schwules“ Europa

Am letzten Wochenende schiffte der Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“ mit acht anderen Schiffen vor Großbritanniens Küste Richtung Syrien entlang. Seit Tagen wird diese Aktion in den sozialen Medien als belächelt. Der Flugzeugträger wird dabei als „schrottreifer Dampfer“ betitelt. Nun schaltete sich auch die Russische Botschaft in Großbritannien mit ein. Über Twitter wurden Europa und die USA in Karikaturen dargestellt. Russland ist hierbei der kraftstrotzende Bär. Die Europäer werden darin als „Euro-Schweine“, die unter einer Regenbogenfahne leben, dargestellt.

Russische Botschaft und was sie schreibt

Aus russischer Sicht stellt die Regenbogenflagge hier die verweichlichten Gesellschaften im europäischen Westen dar. Das Wort „schwul“ wird in staatlichen russischen Medien in diesem Zusammenhang oft genutzt.

Die Zeilen über der verwendeten Karikatur, die anscheinend von einem VKontakte-User angefertigt und von der Russischen Botschaft veröffentlicht worden sind, lauten: „Wenn Russland vom Zerfall bedroht wird, warum sorgt ihr euch? Ist nicht vielleicht der Zerfall des Westens die größte Angst, und dass wir die Dinge besser managen?“

Die Reaktionen der letzten Tage in Twitter hier zum Flugträger #Kusnezow

Bild: CC0.

Written by Marco Steinert

Boris Palmer mit Smart

Boris Palmer antwortet auf offenen Brief der Berliner Grünen

Homosexualität in Pakistan - Religion, Pornos und Akzeptanz

Sineb El Masrar: „Wie emanzipiert ist der Islam beim Thema Homosexualität?“