© de:Benutzer:Olbertz /CC-BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)
in

Homoverfolgung nach 1945 wird aufgearbeitet

Der Berliner Senat will gemeinsam mit Zeitzeugen die Unterdrückung und Verfolgung von Lesben, Schwulen und Transsexuellen aufarbeiten. Das berichtet die „Berliner Zeitung“. Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) hat jetzt ein entsprechendes Projekt „Archiv der anderen Erinnerungen“ gestartet. Im Mittelpunkt der Forschungen soll die strafrechtliche Verfolgung von Homo- und Transsexuellen nach 1945 stehen.

Written by Holger Doetsch

Holger Doetsch ist Bankkaufmann, Redakteur und Autor verschiedener Bücher, unter anderem "Elysander" und "Ein lebendiger Tag". Im Journalismus kennt er alle Seiten des Tischs, er publiziert in mehreren Zeitungen und Onlinemedien, war Pressesprecher (u. a. in der letzten DDR-Regierung) und unterrichtet seit 1995 Journalismus, PR sowie Rhetorik an verschiedenen Hochschulen.

Samenspende: Tochter freut sich über schwulen Vater

Homoehe: Erste Hochzeiten in Großbritannien