in

Hasst die US-Fluggesellschaft Delta Airlines Gays?

Dieser Vorgang ist der amerikanischen Fluggesellschaft Delta Airlines offenbar so richtig peinlich. Mitarbeiter stellten einem jungen Mann eine Bordkarte aus mit dem Code H8GAYS.

H8 ist in den USA die gängige Abkürzung für „Hate“, und so folgerte der Fluggast, dass Delta Homosexuelle hasst. Mehr noch: In einem Interview zeigte sich der Mann persönlich diskriminiert, weil er davon ausgehen müsse, dass der Delta-Mitarbeiter ihm diesen Code bewusst beziehungsweise absichtlich verpasst habe. Das alles sei ihm „ungeheuer unangenehm und peinlich.“ Delta Airlines entschuldigte sich inzwischen für den Vorgang, wies den Vorwurf der Absichtlichkeit aber von sich. Solche Codes würden vom Bordcomputer automatisch generiert. Den Hinweis von Experten, dass man diskriminierende Codes mit einer entsprechenden Steuerung der Software vermeiden könne, wolle man nun in die Tat umsetzen.

Foto: © Lasse Fuss /CC-BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Written by Holger Doetsch

Holger Doetsch ist Bankkaufmann, Redakteur und Autor verschiedener Bücher, unter anderem "Elysander" und "Ein lebendiger Tag". Im Journalismus kennt er alle Seiten des Tischs, er publiziert in mehreren Zeitungen und Onlinemedien, war Pressesprecher (u. a. in der letzten DDR-Regierung) und unterrichtet seit 1995 Journalismus, PR sowie Rhetorik an verschiedenen Hochschulen.

Berlin hat nun eine Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße

Uganda: Lebenslang für Homosexuelle