in

„Glee“-Star Cory Monteith starb an Überdosis

Nach Angaben der Gerichtsmedizin starb der US-amerikanische Schauspieler Cory Monteith an einer Überdosis Heroin und Alkohol.

Am Dienstag veröffentlichte die Polizei von Vancouver eine Erklärung, in der es hieß, es gäbe keine Hinweise auf eine andere Todesursache. Der Tod des Glee-Stars ist damit ein tragischer Unfall.

Am Samstag wurde der 31-jährige Schauspieler in seinem Hotelzimmer in einem Hotel in Vancouver leblos aufgefunden – queerPride berichtete. Seit seinem Teenageralter berichtete er von seinen Suchtproblemen. In einem Interview aus dem Jahr 2011 erwähnte er sein großes Glück „noch am Leben zu sein“.

Bild: © Fox Broadcasting Co.

Written by Marco Steinert

Tolerantes Deutschland

„Tolerantes Deutschland“, wo bist du nur?

Zachary Quinto wieder Single