© Images Money /CC-BY-SA 2.0 (via Flickr COmmons)
in

Gibt es Gay Online Casinos?

Gay Online Casinos. Sind Homosexuelle eine vernachlässigte Zielgruppe im Casino? Lady Casino der Gay Casino, gibt es sie?

Gibt es Gay Online Casinos?

Als eine der vielen Zielgruppen für Online Casinos kann man auch Homosexuelle nennen, neben den anderen wie z.B. Casinos für Frauen, Ladies Casinos, Casinos für bestimmte Altersgruppen, Online Casinos für solche Spieler, die sich eher auf Roulette oder Online-Spielautomaten konzentrieren, um nur einige zu nennen. Die Liste kann wahrscheinlich beliebig erweitert werden.
Allerdings werden einige Zielgruppen eher spärlich bedient. Es gibt zwar eine Menge Casinos, welche bestimmte Zielgruppen wie Gays mit ihrer Werbung und Marketingstrategie ganz klar ansprechen, jedoch führt ein entsprechender Link in der Regel nicht zu einem Casino, welches sich tatsächlich auf die Zielgruppe konzentriert. Die Online Casinos, die man findet, wenn
man dem Link folgt, sind ganz reguläre Casinos, was immer das bedeuten mag. Es finden sich zumindest keine Spiele, die nun ganz speziell Homosexuelle ansprechen. Und dies dürfte auch
ziemlich klar sein. Denn die Frage “Welche Spiele sind bei dieser Zielgruppe am beliebtesten”, wird mit großer Wahrscheinlichkeit nur zu Stirnrunzeln in eben jener Zielgruppe führen. Stellen wir mal versuchsweise die Frage, welche Spiele sind denn nun am beliebtesten?

Es gibt keine “Gay” Präferenzen bei Casinospielen

Die Antwort war nicht so schwer. Sie spielen ebenfalls Blackjack, Automatenspiele, Bingo und Roulette, Online, wie beim RouletteOnline24.de oder Offline, in unseren vielen landbasierten
Spielbanken und Spielhallen. Auch, und dies muss nicht überraschen, in den Ladies Casinos werden die gleichen Spiele angeboten.
Hetero- wie Homosexuelle spielen ganz genau die gleichen Spiele. Dies wird spätestens dann klar, wenn man sich in dem Casino umschaut, welches für sich den Anspruch erhebt, das einzige
Gay Online Casino zu sein. Und wenn man ein wenig nachforscht, dann scheint dies tatsächlich der Wahrheit zu entsprechen. Der Unterschied jedoch, welcher auffällt, ist, man muss es sagen, dass dieses Online Casino schöner aufgemacht ist als seine regulären Brüder und Schwestern, die Casinos, die keine bestimmte Zielgruppe ansprechen, sondern ganz einfach den Casinospieler als solchen, männlich, weiblich, straight, gay.

Schöner ist es, wenn man Zeichnungen vom muskelbepackten Adonis-Typ mag, denn darum geht es eher bei diesem Casino. Nicht zuletzt steht hinter der Idee für das Casino-Design kein Geringerer als Touko Laaksonen, besser bekannt als Tom of Finland, einem Helden der homoerotischen Kunst, der mit seinen Werken über die Jahre immer wieder für Aufsehen sorgte, und dass bereits seit den späten 50ern, der aber auch, der Neid muss es ihm lassen, eine gehörige Portion Talent hatte. Im Casino, welches sich der LGBT-Szene verschrieben hat, und dessen Quasi-Pate im Geist nicht nur ein großartiger Künstler sondern auch ein Held der Bewegung war, sieht man so einige seiner Werke. Es ist also ein optisch schönes Casino, welches seine Seiten mit homoerotischer Kunst schmückt. Da können sich die Casinos, die ihre männlichen Spieler mit leicht bekleideten Damen anlocken, doch so die eine oder andere Scheibe abschneiden, denn das Casinos ist ein ästhetischer Hingucker.

Im Bereich der landbasierten Casinos sieht es ähnlich aus. Zwar findet man dort Casinos, die sich dieser Zielgruppe verschrieben haben, doch auch hier wird Poker gespielt, oder Keno und Baccarat. Überzeugen kann man sich selbst davon, z.B. im Casino in Vegas.

Titelbild: © Images Money /CC-BY-SA 2.0 (via Flickr COmmons)

Die Preisträger der europäischen TOLERANTIA AWARDS 2016

Nike wirbt in den USA mit Transgender-Sportler