in

Mehrere Aktionen zum Tag gegen Homo- und Transphobie in Rostock

Der 17. Mai wird Weltweit als der Tag begangen an dem lesbische, schwule, bi- und transsexuelle Menschen sich für die Gleichberechtigung in der Gesellschaft und gegen Erniedrigung, Anfeindungen so wie Gewalt und Mord einsetzen.
Die queere Community der Universitäts undHansestadt Rostock wird aus diesem Anlass am 17. Mai 2016 ab 13:00 Uhr mit verschiedenen Aktionen auf dem Universitätspatz darauf aufmerksam machen.

Geplant sind einige Aktionen über den Tag ab 13 Uhr. Mehr dazu hier.

Polens einzige Notunterkunft für LGBT braucht Unterstützung

Rathaus Rüdersdorf

“Sollen sie uns doch sehen” – Ausstellung bei Berlin