Volker Beck tritt zurück – Mit Drogen erwischt

© Angelika Kohlmeier

Volker Beck, Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/ Die Grünen, innenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion, Wegbereiter der Lebenspartnerschaft in Deutschland tritt von allen seinen Ämtern zurück. Dies wurde heute Mittag bekannt. Hintergrund sind Drogenvorwürfe nach denen Beck gestern Abend in der Nähe des Berliner Nollendorfplatzes in Schöneberg von Polizeibeamten kontrolliert wurde. Nach Angaben der „Bild“-Zeitung handelt es sich hierbei um Chrystal Meth.

Martin Steltner, der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, äußerte sich in der „Bild“-Zeitung: „Bei ihm wurden 0,6 Gramm einer betäubungsmittelsuspekten Substanz aufgefunden“. Volker Beck sei einer Personalienfeststellung wieder entlassen worden. Aus Kreisen der Polizei heißt es, er habe sich während der Kontrolle „kooperativ“ gezeigt.

Auf seiner Homepage reagierte Volker Beck heute. Er stelle seine Ämter als innen- und religionspolitischer Sprecher seiner Fraktion und als Vorsitzender der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe zur Verfügung. Der langjährige Bundestagsabgeordnete schrieb dort weiter: „Ich habe immer eine liberale Drogenpolitik vertreten. Zu den gegen mich erhobenen Vorwürfen wird mein Anwalt zu gegebener Zeit eine Erklärung gegenüber der Staatsanwaltschaft abgeben. Ich werde mich dazu öffentlich nicht einlassen.“

Auch über Facebook verbreitete Beck eine Erklärung:

Hiermit stelle ich meine Ämter als innen- und religionspolitischer Sprecher meiner Fraktion und Vorsitzender der…

Posted by Volker Beck on Mittwoch, 2. März 2016

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Close