© flickr.com/jerome_Munich
in

CSD Wiesbaden setzt ein starkes Zeichen

Morgen, am 6. Juni, findet der CSD Wiesbaden unter dem Motto: „Bildung macht SchLAu – nicht schwul!“ statt. In erster Linie möchte man ein starkes Zeichen für Vielfalt und gegen Diskriminierung setzen. Unterstütz wird die Veranstaltung in diesem Jahr von dem GRÜNEN Fraktionsvorsitzenden und Wiesbadener Abgeordneten, Mathias Wagner. Als Schirmherr stellt Wagner fest: „Mit der Demo-Parade und einem bunten Kulturprogramm setzt der CSD einmal mehr ein unüberhörbares Zeichen für Akzeptanz und Respekt gegenüber allen Menschen – unabhängig davon, wen sie lieben“. Weiter erklärt er: „Als Bildungspolitiker finde ich das gewählte Motto besonders wichtig und richtig. Denn gerade für Schülerinnen und Schüler in und nach der Pubertät ist es leider oftmals noch alles andere als normal oder einfach, ihre sexuelle Identität ohne Diskriminierungen leben zu können. ‚Schwule Sau‘ gehört noch immer zu den meist verwendeten Schimpfwörtern auf Schulhöfen“.

SchLAu = Schwul Lesbisch Bi Trans* Aufklärung

Die Projekte von SchLAu arbeiten mit Schulen zusammen und leisten dort Antidiskriminierungsarbeit zu den Themen sexueller Orientierung, geschlechtlicher Identität und gesellschaftlicher Akzeptanz. Dieser Ansatz soll in Zukunft in Hessen noch weiter ausgebaut werden.

Eine wichtige Aufgabe der Politik ist es, dass alle Menschen ihr Leben frei vor Anfeindungen und Diskriminierungen leben können, die Vielfalt der Menschen soll als Bereicherung empfunden und von allen akzeptiert werden. Gleiche Rechte, Chancen und die Möglichkeit, die eigene Persönlichkeit frei zu entfalten, sind deshalb grundlegende Voraussetzungen die selbstverständlich sein sollten. „Jede und jeder Einzelne von uns kann dazu beitragen, dass Gleichstellung, Gleichbehandlung sowie gleiche Rechte und Chancen gelebte Realität sind. Wir wollen dazu beitragen. Wir werden im Dialog mit den Selbstvertretungsorganisationen der Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Intersexuellen einen ,Aktionsplan für Akzeptanz und Vielfalt‘ für Hessen erarbeiten. Es wurden bereits mehrere Arbeitsgruppen gebildet und Termine für Beteiligungstage festgelegt“, so Mathias Wagner.

Die CSD-Demo-Parade startet am Samstag, den 6. Juni, um 14 Uhr am Warmen Damm in Wiesbaden und zieht durch die Stadt hin zum Schlachthof-Gelände, wo gegen 16:15 Uhr das anschließende Sommerfest vom Schirmherren, Mathias Wagner, eröffnet wird. Etwa gegen 17 Uhr startet die Podiumsdiskussion „Akzeptanz 2015 – Demo für alle, PEGIDA und Besorgte Eltern?“ mit Mathias Wagner und weiteren Teilnehmern.

Berlins Bürgermeister hisst die Regenbogenflagge

Jede Regenbogenflagge ist ein Denkzettel für Angela Merkel